Bremsenfalle

Wer sich viel draußen in der Natur bewegt kennt die kleinen lästigen Quälgeister genannt Bremsen. Da ihre Stiche nicht nur lästig sind, sondern auf diesem Weg auch Krankheiten auf Mensch und Tier übertragen werden können, wünschen sich Wanderer, Badeseebesucher oder Reiter oft eine Bremsenfalle. Leider wirken die meisten Insektensprays auf Basis von ätherischen Ölen bei Bremsen nicht oder nur schlecht. Sprays chemisch erzeugten Insektengiften wirken zwar besser, jedoch sollten sie nicht oder nur wenig in Menschen- und Tiernähe zum Einsatz kommen. Doch es gibt einen Weg, Bremsenplagen einfach und ohne Chemie in den Griff zu bekommen.

Die Bremsenfalle – umweltschonend und effizient

Bei Bremsenfallen wird das instinktive Verhalten der Insekten ausgenutzt, um diese einzufangen. Bremsen nur Kontraste sehen. Dunkle Flächen wirken auf sie attraktiv und werden angeflogen. Zudem reagieren sie wie alle blutsaugenden Insekten auf Wärme. Diese Eigenschaften können genutzt werden, um eine Bremsenfalle zu bauen, die auf Bremsen hereinfallen. Gerne werden runde Formen verwendet, um das Hinterteil eines Pferdes nachzuahnen, wie zum Beispiel ein Ball oder ein Eimer. Da die Bremse sobald sie merkt, dass sie auf eine Artrappe hereingefallen ist, wieder von der Bremsenfalle ablassen würde, muss sie noch eingefangen werden. Hier wird ein weiteres Verhaltensschema der Bremse ausgenutzt, nämlich der Senkrechtstart. Bremsen fliegen nach dem Start immer nach oben. In handelsüblichen Bremsenfallen wird hier gerne ein weißer Schirm verwendet, der die Bremsen in einen Fangbehälter leitet, der mit Spülmittel oder einer anderen Seife gefüllt ist. Diese Bremsenfallen können mit etwas Geschick selber gebaut werden oder im Handel gekauft.

Bremsenfallen für alle Bremsenarten?

Es gibt über 4000 verschiedene Bremsenarten. Die bei uns wohl am meisten gefürchtete ist die Pferdebremse. Ihr Stich ist am schmerzhaftesten. Doch auch bei allen anderen Bremsenarten funktioniert die Bremsenfalle.
Interessant zu wissen: wie bei Stechmücken sind es bei den Bremsen auch nur die Weibchen, die Blut saugen. Männliche Bremsen ernähren sich wie viele andere Insekten von Nektar und Pollen.

Weitere Informationen & Bremsenfallen zum kaufen: Bremsenfalle Taon-X bei Agrargigant.de!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>